Freimaurer

Hauptsitz der Stiftung zur Förderung der Jugend Dunladans als auch der Loge der Freimaurer unter deren Schirmherrschaft die Stiftung steht
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Empfangsraum

Nach unten 
AutorNachricht
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Der Empfangsraum   Di 04 Aug 2009, 18:31

Der Empfangsraum

Der Empfangsraum liegt linker Hand der Eingangshalle und mißt fünf mal sechs Schritt. Ein gemauerter Schrank aus hellen Steinen mit einer Tür aus rotem Holz und eine sinnreiche Vorrichtungen zur Ablage geben Gästen des Hauses die Möglichkeit, hier ihre Mäntel und Waffen zu verstauen. Drei kleine Tischchen mit jeweils zwei Sesselchen stehen einladend unter den Fenstern. Hier findet sich auch eine Anrichte, auf der sich ein einfacher Tonkrug mit eisgekühltem Wasser und ein Stapel einfache, aber schön geformte Becher aus Ton finden. Auch ein großer, prächtiger Korb mit Früchten und Blumen steht dort, geschmackvoll arrangiert mit allem, was der Garten gerade hergeben mag. Große Kübel mit grünen Pflanzen stehen überall, der Geruch nach feuchter Erde mischt sich mit dem Duft der Blumen aus den Kästen vor dem Fenster und dem Aroma des angebotenen Obstes.

Zwischen den beiden Fenstern an der Wand steht eine große gläserne Säule, die tagsüber mit einem dunklen Tuch abgedeckt ist. Eine gewinkelte Glasröhre führt von da aus zu einem der oberen Sprossenfenster, sie ist dicht mit dem Glas verschmolzen. Der aufmerksame Besucher mag sich wundern, daß immer wieder Honigbienen durch die Röhre ein- und aus krabbeln. Zur Unterhaltung eines etwas länger wartenden Gastes wird das Tuch von der Säule entfernt und offenbart das rege Volk einer Bienenkönigin, die in den in der Säule angebrachten Wachsrahmen angenehme Wohnung gefunden hat. Mit etwas Muße kann man hier das ungestörte Treiben in einem Bienenstock beobachten, wie es sonst nicht zu sehen ist.

An der Wand gegenüber des steinernen Bogens, durch den der Empfangsraum zu betreten ist, befindet sich ein ähnlicher Bogen, allerdings versehen mit einer großen, zweiflügeligen eisenbeschlagenen Eichentür. Dies ist der Eingang in die große Halle, der Alltags meistens verschlossen ist.
Nach oben Nach unten
 
Der Empfangsraum
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Freimaurer :: Öffentliches :: Duckberg :: Das Herrenhaus-
Gehe zu: