Freimaurer

Hauptsitz der Stiftung zur Förderung der Jugend Dunladans als auch der Loge der Freimaurer unter deren Schirmherrschaft die Stiftung steht
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wegweiser durch das Land der Tausend Seen

Nach unten 
AutorNachricht
Adamant
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1545
Anmeldedatum : 06.03.09

BeitragThema: Wegweiser durch das Land der Tausend Seen   Sa 24 Okt 2009, 21:59

Vor den Toren Duckbergs steht eine holzüberdachte, edel gearbeitete und glatt polierte Holztafel.
In ihre Oberfläche wurden sorgfältig Intarsien eingelassen, welche
das Land der Tausend Seen um Duckberg und Gol´dra darstellt.
Darunter wurde ebenfalls in Intarsien gut lesbar eine kleine
Beschreibung zu den jeweiligen Orten eingebracht.




Die Furt von Noc’ran Dur

Nach der Schlacht gegen die Schattenwandler des Toc’nar, patroulieren auch heute noch die
Bewohner Gol´dras, die Hunting Wolves und die Freimaurer in diesem Gebiet. Sie trugen damals zwar
einen Sieg davon, doch war jedem klar das die Schattenwandler wiederkehren würden.
Und so wird seit dem Tage die Furt von Noc’ran Dur durch die Gilden gesichert.


Der Firinen Wald

Ein mystischer Wald voller Leben, klarer Waldseen und sonnigen Lichtungen.
Einer alten Sage zufolge lebte dort das Volk der Firinen.
Ein scheues und naturverbundenes Elfenvolk, welches Fremde meidet. Noch
heute erzählen sich Wanderer von sonderbaren Begegnungen in den weiten Wäldern.


Das Trollwindmoor

Düster und unwegsam, beherbergt es allerlei finstere Kreaturen und so mancher Wanderer
verschwand dort spurlos. Doch sind in dem Moor auch seltene Kräuter und
Wurzeln zu finden aus denen Alchemisten die unterschiedlichsten Mixturen herstellen.


Die Sturmberge

Einst waren die Sturmberge ein einzelner riesiger Berg. Auf ihm hausten zwei Brüder,
mächtige Magier, welche in ständigem Zwist lebten. In ihrem Zorn bekämpften sich beide
bis der Berg zerbarst. Man sagt, dass beide auch heute noch miteinander ringen.
In stürmischen Nächten kann man deutlich ihre Blitze erkennen, welche sie sich entgegenschleudern.


Tagnik'zur Pass

Der Tagnik'zur Pass, oder auch Drachen Pass, war in alten Tagen ein Hort der
Feuerodemdrachen. Dort in den Felsspalten und Höhlen hüteten sie ihre Gelege
und unbeschreiblichen Schätze. So erzählt man es sich…


Die Hochebene von Pairan

Die ausgedehnte grasbewachsene Ebene ist der ideale Ort um dort sein Vieh zu weiden.


Das Rotsteingebirge

Unzählige Stollen wurden einst von den Zwergen in die Berge getrieben und noch
immer sind ihre Reichtümer nicht erschöpft. Heute werden in den Rotsteinminen
Erze und Steine aller Art gefördert, auch seltene Edelsteine findet man zuweilen dort.
Mit seinen unüberwindlichen Ausläufern bildet das Gebirge einen natürlichen Wall,
der Gol’dra vor seinen Feinden schützt.

...........................................................................


Städte und Siedlungen im Land der tausend Seen!


Gol`dra, Stadt der Jäger

- Bewohner Gol´dras [Goldra]
- Hunting Wolves [=HW=]


Der morgendliche Tau funkelt im Schein der aufgehenden Sonne, welche den Mond und
die unendlich vielen Sterne, die sich am nächtlichen Firmament vorführen, vertreibt.
Malerisch wölbt sich der Himmel in sattem Blau über das feuchte saftige Grün der schattierten
Wiesen und Wälder. Das klare tiefblaue Wasser der vielen Seen spiegelt die Berge des Umlandes wieder.
Etwas nördlich vom Mittelpunkt der Halbinsel, welche sich in einen der größten Seen vorwagt,
erhebt sich Gol’dra, die Stadt der Jäger, auf einem kleinen Plateau.
Langsam weicht die Dunkelheit den ersten Sonnenstrahlen des neuen Tages und taucht die
Stadt in einen rötlichen Schein. Die Bewohner des kleinen, idyllischen Städtchens Gol’dra, die
ihren Lebensunterhalt mit der Jagd und durch ihr Handwerk verdienen, sind misstrauische aber
freundlich gesinnte Wesen. Die Stadt bietet viele Arbeitsmöglichkeiten und auf dem Marktplatz
wird stets reger Handel betrieben. Wenn die Zeit für eine Pause gekommen ist, so bietet
die Taverne einen behaglichen Ort, an dem man feiern oder sich, nach getaner Arbeit, entspannen kann.


Duckberg

- Bewohner Gol´dras [Goldra]
- Bund der Freimaurer [-=Frei=-]


Ein gutes Stueck vor den Stadtmauern von Gol'dra stand einst eine kleine aber feine Burg.
Tapfere Krieger aus dem Norden hatten sich hier niedergelassen.
Doch seit jene das Herrenhaus verlassen hatten ging es abwaerts mit der kleinen Siedlung.
Nur noch wenige Bauern waren geblieben, als ein Zwerg der nahegelegenen
Hauptstadt des Landes der Tausend Seen, eben jenes Herrenhaus in Besitz nahm,
es wieder auf Vordermann brachte und es bezog... Gerüchten zufolge
sollen bei Vollmond, wenn der Mond um Mitternacht am höchsten steht die Turmglocken
läuten und rosane Fahnen wehen... seltsam.


Zwerg-Vegas

- Rasselbande [-Raba-]


Schon von weitem sieht man am westlichen Rande des Rotsteingebirges die goldenen Kuppen des am Fuße des Goldberges liegenden Zwerg-Vegas. Betritt man die Stadt erreicht man am Ende der Hauptstraße einen riesigen Platz, zu welchem die Straßen aus der ganzen Stadt führen. In der Mitte des halbrunden Platzes steht eine goldene Sonnenuhr, auf welcher verschiedene Positionen in zwergischer Schrift markiert sind.

Von dem Hauptplatz der Stadt kann man auch schon die am Berghang thronende aus Eibenholz und Mithril gezimmerte Bühne sehen, auf welcher das Varieté der Rasselbande ihre einzigartigen Theaterstücke vorführt.


Finrod Véneanár

- Die Schattenkrieger [-DSK-]



Finrod Véneanár, eine Stadt die auf den Herzen eines Lichtdrachens erbaut wurde, steht
für den Zusammenhalt zwischen den Völkern von Dunladan und ist das Heim der Gilde "Die Schattenkrieger"


Die ehemalige Geisterstadt Cýron nun
Sodom´s Lagerhallen

- Günstlinge des Zufalls [Mr-Random]


Majestätisch recken sich die wuchtigen, unbezwingbar wirkenden Sturmberge gen Himmel
und erwecken den Eindruck, sie würden stetig über das Land der Tausend Seen wachen,
welches sich demütig vor ihnen erstreckt.
Von den wabernden Nebelschwaden des angrenzenden Trollwindmoors eingehüllt, können die,
die sich nicht von grausigen Geschichten, gespenstischen Silhouetten und Irrlichtern
abschrecken lassen, das kleine ehemalige Dörfchen Cýron mit Sodom´s Lagerhallen, das am Fuße jener zwei felsigen Wächter liegt, finden.
Allen Besuchern sei versichert - sollten friedliche Absichten ihren Weg in dieses Dorf lenken,
wird ihnen die Gastfreundschaft der Schakale und ein Einblick in das ausgebaute Höhlensystem,
in dem gar manche Überraschung lauert, zuteil.
Die Mutlosen müssen sich hingegegen mit den Geschichten über Cýron und dessen Bewohner
zufrieden geben, oder in der Ferne ausharren, bis Sonne und Wind sich gnädig zeigen und dem
Neugierigen einen Blick auf die Gebäude des Dorfes gewähren...



Nach oben Nach unten
http://freimaurerloge.forumieren.com
 
Wegweiser durch das Land der Tausend Seen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ..weil Betäubung durch Sport nicht hilft
» Seit 4 Wochen allein und ich dreh fast durch
» Minden-Lübbecke: Hartz-IV Urteil – “Sofortige Umsetzung durch Sozialämter gefordert” > Selbsthilfeverein MALZ begrüßt Hartz-IV-Urteil zur Miethöhe in NRW B 4 AS 109/11 R
» Schon 2 Exmänner, durch Kontaktsperre zurückgeangelt!!
» Schulweg B - Durch den Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Freimaurer :: Öffentliches :: Wegweiser durch das Land der Tausend Seen-
Gehe zu: