Freimaurer

Hauptsitz der Stiftung zur Förderung der Jugend Dunladans als auch der Loge der Freimaurer unter deren Schirmherrschaft die Stiftung steht
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Besuche

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 10:46

Ein großes Ereignis warf seine Schatten voraus. Bald würde es ein Turnier in Gol’Dra geben. Der Tempel wuchs und man würde ihn feierlich einweihen. Zudem gab es einen Ball. Etwas das Thordis ein ziemliches Kopfzerbrechen bereitete, denn bis jetzt war sie war noch nie auf einem.

Es ist später Vormittag als Thordis das Forsthaus in Duckberg erreicht. Sie hatte Nerina am frühen Morgen in Gol’Dra beim Stoffhändler getroffen und sie hatten beschlossen bei einer Tasse Tee ein wenig zu überlegen was man wohl am besten auf dem Ball tragen würde.

Sie klopfte leise an die Türe. War Nerina schon zurück aus der Stadt?
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 10:59

Summend werkelte Nerina in der Küche. Aomir hatte ihr das Feuer geschürt und ein kaltes Mittagessen hingestellt, das ganz bestimmt auch für zwei reichen würde.... sie stellte Schüsseln und Teller auf den alten Tisch am Fenster und setzte gerade einen Wasserkessel auf das Feuer, als sie erst Thordis Schritte auf der Veranda und dann ihr leises Klopfen hörte. "Kommt einfach herein, Thordis!" rief sie von der Feuerstelle aus.
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 11:12

Schwungvoll öffnete Thordis die Türe zum Forsthaus und klopfte sich noch schnell den Schnee vom Umhang bevor sie eintrat. „Seid gegrüßt Nerina!“ erwiderte sie lächelnd. Leise schloss sie die Türe hinter sich. Sie nahm eine große Tasche von ihren Schultern und stellte sie schmunzelnd neben den Tisch. „Ich konnte nicht widerstehen und hab den Stoff gekauft.“ grinste sie.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 11:52

Lächelnd legt sie den Kopf schief. "Alle - oder welchen genau?" Sie lacht. "Tee ist gleich fertig und wenn Ihr Hunger habt..." sie deutet mit dem Kinn zum Tisch. "Aomir hat mir genug Essen gemacht, daß wir damit ganz Duckberg verpflegen können. Bedient Euch gerne." Sie gießt das heiße Wasser über die duftende Kräutermischung und kommt interessiert zum Tisch. "Ich bin neugierig auf den Stoff!"
Nach oben Nach unten
Jackson
Gast



BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 12:03

Ein fröhliches Liedchen pfeifend schlenderte Jackson durch das morgendliche Gol`dra. Nun da er nicht mehr Stadtherr war, sondern nur noch einen Sitz im Rat der Stadt inne hatte, ergab sich auf einmal erschreckend viel Zeit, die es mit allerlei Dingen zu füllen galt.

Der morgendliche Spaziergang durch die Stadt gehörte dazu und führte ihn wie gewohnt gegen Ende durch das Handwerkerviertel, wo er hin und wieder einige Schwerter schmiedete oder seit neuestem versuchte, sich eigens für die Jagd einige Armbrustbolzen zu fertigen.

Aufgrund des nahenden Turnieres und dementsprechend dem großen Abschlussball hatte er sich beim besten Schneider der Stadt eine neue Abendgarderobe fertigen lassen. Er betrat kurz den Laden und trank wie gewohnt gemütlich einen Tee, während der kauzige alte Mann ihm die neuesten Schnittmuster erklärte und den Fortschritt seiner Bestellung demonstrierte.

Sein Blick fiel auf den Stoffhändler auf der gegenüberliegenden Seite. Vor dem Geschäft erblickte er zwei hübsche junge Damen, die gerade das Geschäft verließen. Sie kamen ihm beide sehr bekannt vor. Sie schinen herumzualbern und Freude war auf ihren Gesichtern zu erkennen. Beide trugen Bündel unterm Arm. Die Neugierde wuchs in ihm. Hatten sie soeben Stoffe für ein Ballkleid erworben?

Auch wenn er von Frauen weniger verstand als von Pferden so kannte er doch deren Gesichtsausdruck, wenn es um schöne Kleidung ging.
Ja, sie hatten sicher etwas gekauft. Kurz überlegte er, er würde bei seinem anstehenden Ausritt vielleicht kurz in Duckberg vorbeischauen, er wusste ja wo diese junge Elfe wohnte. Vielleicht könnte er dort einen Blick auf die Kleider erhaschen, freute er sich doch schon wie ein kleiner Junge auf den Abend des Balls und noch viel mehr auf die hübschen Damen in ihrer vollendeten Schönheit einer Ballkönigin.
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 12:18

Thordis nahm ihren warmen Pelzumhang ab und legte ihn über den Stuhl. Darunter trug sie nur ein leichtes Gewand aus dünner Baumwolle, das ihre schlanke Figur eng umspielte. Für die wenigen Schritte vom Cogaers Jagdhaus, wo sie die meiste Zeit verbrachte, bis zu dem Forsthaus war es nicht nötig gewesen sich warm anzuziehen.

Lächelnd zog Thordis einen wundervoll schimmernden Stoff aus der Tasche. Er hatte die Farbe von frischem Moos. Hier und da waren kleine Glasperlen aufgestickt, die wie Tautropfen im Licht des Feuers funkelten. Es waren noch andere Sachen in der Tasche, doch Thordis ließ sie mit einem wissenden Lächeln für’s erste auch darin.

„Was meint ihr Nerina, soll ich mir daraus ein Kleid nähen lassen? Noch kann ich den Stoff zurück bringen.“ Thordis legte sich schmunzelnd das eine Ende der Stoffbahn über die Schulter und schaute Nerina fragend an.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 12:40

"Oh, das ist en sehr schöner Stoff, Thordis!" Bewundernd lächelnd streicht Nerina darüber, schaut genau, wie die Perlen aufgestickt sind. "Und er ist sehr gut verarbeitet. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr ihn sogar ein oder zweimal waschen." Sie geht ein paar Schritte nach hinten und schaut sich Thordis mit ein wenig Abstand an. "Die Farbe steht Euch sehr gut - allesdings ist sie recht dunkel.... und ehe Ihr entscheidet, ob ein Kleid daraus wird.... könntet Ihr bitte ein wenig auf und ab gehen? Ohne den Stoff, meine ich. Einfach nur so. Könnt Ihr tanzen?"
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 13:06

Thordis bekam leicht rote Ohren. „Nein, tanzen wird auf einer Jagd nicht gebraucht, ich habe es nie gelernt.“ Mit einem leisen Seufzen legte die Halbelfe den Stoff über die Lehne des Stuhls und ging mit geschmeidigen Schritten durch die Küche auf und ab. „Meint ihr ich könnte das noch lernen bis zu dem Ball?“ fragte sie leise. Nachdenklich blickte sie in das Feuer. Tanzen… wie oft schon hatte sie andere bewundert die das konnten. Für gewöhnlich mied Thordis feine Gesellschaften. Es war nicht ihre Welt, doch dieses mal wollte sie eine Ausnahme machen...
Nach oben Nach unten
Cogaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 13:07

Cogaer hatte natürlich auch von dem Ball gehört und war, gelinde gesagt, vollkommen überfordert mit den Vorbereitungen. Er war noch nie auf einem solchen gesellschaftlichen Ereignis gewesen, bisher hatte er einfach nie die richtigen Bekanntschaften gehabt, wie es schien. Nun, seit er in Duckberg wohnte, hatte sich das geändert.
Bei den Göttern, er war auf einen Ball eingeladen worden, auf dem sich all' die feinen Damen und Herren der Stadt und halb Dunladans treffen würden. Zwar würde er Thordis an seiner Seite haben, aber er war sich nicht sicher, ob er nicht trotzdem völlig fehl am Platze wirken würde. Vermutlich würde man ihn gar nicht erst in den Saal lassen, weil er die falschen Stiefel trug, oder so etwas. Derweil würden sich im Innern allerlei Kavaliere aus der Hauptstadt sich um Thordis scharen, die natürlich wunderbar aussähe und ihn schon bald vergessen hätte...

Kurz färbte sich sein Blickfeld bei dieser Vorstellung leicht burgunderrot ein, doch das verflog rasch wieder und er schmunzelte über die absurde Idee und den Anflug von Eifersucht.

Noch vor wenigen Monaten hätte er sich nun in Selbstmitleid ergeben, aber die Zeiten hatten sich auch in seinem Inneren geändert. Er würde einen Weg finden und sich demnächst mal in Gol'Dra bei den Schneidern umhören. Wenn er schon mal eingeladen wurde, dann wollte er auch ordentlich aussehen. Gold sollte dabei nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Doch zunächst einmal war Heute noch etwas anderes angesagt. Das Dach des Jagdhauses hatte wohl die Kälte der letzten Wochen nicht so gut überstanden, und er hatte endlich mal, neben den Schichten auf der Baustelle des Tempels, die Zeit gefunden, sich darum zu kümmern. Thordis hatte ohnehin etwas anderes mit Nerina vorgehabt, Frauendinge, und er konnte sich dieser Aufgabe voll und ganz widmen. Dick eingepackt verlies er das Haus und suchte einen Platz, um mit der Leiter auf das Dach zu steigen.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 13:49

Lächelnd schaut Nerina Thordis schöne, kraftvolle Bewegungen an. "Aber natürlich könnt Ihr tanzen lernen - zumindest den Anfang. Um es richtig zu können, muß man es lange üben - aber das macht Spaß. Und Eure Bewegungen sind jetzt schon schön und sicher." Entschlossen greift sie zwei dicke Bücher aus dem Regal, legt sich eines auf den Kopf und reicht das andere Thordis. "Macht es mir nach, es ist nicht schlimm, wenn das Buch herunter fällt!" Gekonnt, ohne daß das Buch auch nur einen Fingerbreit wackelt, versinkt sie in einem höfischen großen Knicks, erhebt sich elegant und dreht sich um die eigene Achse. Das Buch liegt wie festgeklebt auf ihrem Kopf.
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 14:41

Staunend beobachtet Thordis wie gekonnt Nerina das Buch auf ihrem Kopf balanciert. Vorsichtig legt sie sich das dicke Buch auf dem Kopf. Mit einer Hand hält sie aber weiterhin das Buch fest, als sie spürt dass es fast herunter fällt. „Hilfe, das wackelt aber gewaltig.“ kichert sie. Langsam bewegt sie sich einen Schritt vorwärts und lässt vorsichtig die Hand vom Buch. Noch ein Schritt… und noch einer. Genau in dem Moment als Thordis denkt das sie es schafft rutscht ihr das Buch vom Kopf und landet unsanft auf dem Küchenboden. „Mist“ murmelt sie leise vor sich hin. Mit einer anmutigen Bewegung bückt sie sich und hebt das Buch wieder auf. Das muss doch zu schaffen sein! Vorsichtig legt sie sich wieder das Buch auf den Kopf. Dieses mal schiebt sie das Buch so lange ein bisschen hin und her, bis sie das Gefühl hat das es genau ausbalanciert ist. Vorsichtig lässt sie die Arme sinken und wagt den ersten Schritt. Es fühlt sich gut an, denkt sie sich. Noch ein weiterer Schritt und dann versucht sie einen Knicks zu machen. Er ist bei weitem nicht so anmutig wie der von Nerina, aber immerhin bleibt das Buch auf dem Kopf liegen. Vorsichtig erhebt sich die Halbelfe wieder und lächelt. Jetzt noch einen Schritt und eine Drehung…. Doch die war dann wohl doch ein wenig zu schwungvoll. Wieder knallt das Buch auf dem Boden. „Ich glaube ich bin ein hoffnungsloser Fall.“ seufzt sie und hebt das Buch abermals auf. Sie lächelt zu Nerina hinüber. Ein letzter Versuch noch. Dieses mal war sie noch ein wenig vorsichtiger und versuchte den Kopf ganz ruhig zu halten. Vorsichtig ging sie Schritt um Schritt vorwärts. Dann ein Knicks und danach noch eine vorsichtige Drehung… geschafft! Stolz nahm Thordis das Buch vom Kopf und strahlte Nerina an. „Es ist zwar weit davon entfernt gut auszusehen, aber ich habe es zumindest geschafft!“ schmunzelt sie.
Nach oben Nach unten
Cogaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 15:36

Relativ schnell hatte Cogaer einen geeigneten Standplatz für seine Leiter gefunden, am rückwärtigen Ende des Daches, wo sie auch gut vor den Augen und somit Streichen von irgendwelchen Scherzkeksen geschützt war. Die Leiter war nicht die Beste, und sie knarrte bedrohlich, als Cogaer sie langsam erstieg. Oben angekommen, bewegte er sich, ähnlich einer Schildkröte, über die Dachziegel und suchte nach denen, die gebrochen oder verschoben waren.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 20:16

"Ach, das war wirklich schon sehr, sehr gut! Viel besser als bei mir am Anfang. Wenn Ihr es die nächsten Tage zu Hause übt, dann werdet ihr zur Tanzfläche schreiten wie eine Earane!" Nerina lacht erfreut. "Das Wichtige beim Tanzen ist, daß man nicht auf die Füße schaut. Wenn man damit anfängt, dann hat man verloren. Das Buch auf dem Kopf hilft beim Üben, weil es herunterfällt, sobald man den Kopf senkt und nachschaut. Seid ihr bereit für die zweite Lektion?"
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Di 05 Jan 2010, 20:52

Thordis lachte. „Gut, ich werde weiter üben. Ich möchte mich ja nicht völlig blamieren wenn ich schon auf einen Ball gehe.“ Thordis legte das Buch zurück auf den Tisch. Das macht tatsächlich Spaß! dachte sie sich und schmunzelte. Es erinnerte sie ein wenig daran wie sie im Wald über die Baumstämme lief, die quer über den Bachläufen lagen. Auch dort war es wichtiger nicht nach unten zu sehen und die Balance zu behalten. Ansonsten endete so was ziemlich kalt und nass. Ihr Blick fiel durch das Fenster nach draußen. Sie hatte heute viel Zeit. Cogaer wollte nach dem Dach vom Jagdhaus schauen. Sie konnte es von der Küche aus sehen, doch wirkte draußen alles völlig ruhig, fast schon wie ausgestorben. Umso besser, nicht jeder musste zusehen wie sie hier mit Nerina übte. Thordis schaute wieder zu Nerina hinüber und nickte. „Ja, lasst uns weiter machen, ich bin neugierig auf mehr.“ erwiderte sie lächelnd.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Mi 06 Jan 2010, 15:05

"Gut, dann wird es jetzt schwieriger" lächelte Nerina. Eine Bahn unverarbeitete Seide war schnell geholt, mit wenigen Griffen steckte sie den Stoff so um Thordis herum fest, so daß ein langer Rock mit einer kleinen Schleppe entstand. Auch sich selbst wickelte sie in eine solche Stoffbahn, ließ die Schleppe um einiges länger und gab dem Rock noch eine zweite Stoffbahn, die sich über der ersten bauschte. "Und jetzt legt Ihr Euch das Buch auf den Kopf und macht alles einfach noch einmal..." Wieder versank sie, das Buch wie festgeklebt auf dem Kopf, in einem tiefen Hofknicks, die Schleppe ihres umprovisierten Kleides mit einer eleganten Bewegung raffend. Leicht strich sie den Stoff wieder glatt, als sie sich wie schwerelos erhob und hielt den Stoff der Schleppe locker über einem Arm, als sie die Drehung vollführte. Ihre Bewegungen dabei warn völlig natürlich und sprachen von jahrelanger Übung und Vertrautheit. Ein verträumtes Lächeln lag auf ihrem Gesicht, als sie wieder still stand...
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Mi 06 Jan 2010, 15:57

Verblüfft sah Thordis zu wie Nerina mit wenigen Handgriffen aus der einfachen Stoffbahn ein Kleid an ihr zusammen steckte. Dazu auch noch eines mit Schleppe. Noch nie in ihrem Leben hatte Thordis so etwas getragen und es fühlte sich sehr ungewohnt für sie an. Aber was tat man nicht alles….

Nerina bewegte sich mit einer solchen Anmut in ihrem Kleid, als hätte sie in ihrem Leben noch nie etwas anderes gemacht. Thordis sah sie nachdenklich an. „Wo lernt man so etwas, Nerina? Ich wäre ja schon froh wenn ich nicht stolpern würde. Es sieht so aus als hättet ihr euer ganzes Leben lang nicht gejagt sondern Bälle besucht.“ Sie hob eine Augenbraue, ergriff das Buch vom Tisch, legte es sich wieder auf Kopf und wagte den ersten Schritt. An den ein oder anderen langen Rock hatte sie sich ja inzwischen gewöhnt, aber die Schleppe bereitete ihr doch arges Kopfzerbrechen. Die Schritte vorwärts gelangen ihr noch recht gut und auch den Knicks bekam sie so grade eben noch hin. Anmutig war jedoch das falsche Wort dafür. Thordis machte noch einen Schritt und versuche dann die Drehung. Wie zum Henker schafft man so etwas ohne auf der Nase zu landen? Dachte sie sich. Sie hatte bereits dreiviertel der Drehung geschafft als sie spürte wie die Schleppe sich um sie gewickelt hatte. Doch bevor sie nun hinfallen würde zog Thordis es vor stehen zu bleiben. Wenn sie jetzt einen Schritt vorwärts machen würde … nein, sie dachte nicht mal daran. Man sollte die Schleppe ja auch vielleicht hochnehmen.

„Das war wohl nichts.“ Mit einem zerknirschten Lächeln schaute sie Nerina kurz an, nahm das Buch vom Kopf, hob die Schleppe an und ging zurück zum Tisch um noch einmal von vorne anzufangen. Wieder legte sie sich das schwere Buch auf den Kopf und verharrte so einen Moment. Erst die Schritte, dann den Knicks, dabei die Schleppe hochnehmen und dann die Drehung… so sollte es klappen, dachte sich die Halbelfe. Sie atmete noch einmal tief durch und schritt langsam los. Ein wenig unbeholfen knickste sie und tastete dabei nach der Schleppe. Schliesslich konnte sie nicht nach unten schauen ohne das das Buch herunter fiel. Geschafft! Sie nahm die Stoffbahn über den Arm, erhob sich und mache noch einen Schritt bevor sie sich langsam drehte. Lächelnd nahm sie das Buch vom Kopf. „Ich denke ich muss noch sehr viel üben bis ich das wirklich kann.“

Ob sie das auf dem Ball auch noch alles wusste? Thordis wagte nicht mal daran zu denken. Vielleicht sollte sie einfach mit Cogaer am Tisch bei einem Becher Wein sitzen bleiben und den anderen besser zusehen….
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Mi 06 Jan 2010, 17:54

"Nix da, gekniffen wird nicht!" sagte Nerina lachend, als sie Thordis zweifelnden Gesichtsausdruck sah. "Wir können auf jeden Fall schon einmal festhalten, daß Jahre der Jagd auf einen Ball viel besser vorbereiten als Jahre der Bälle auf eine Jagd.... Kommt, ich erlöse Euch von der Schleppe und wir trinken einen Tee zusammen." Mit wenigen Handgriffen hatte sie die Nadeln aus dem Stoff gezogen und Thordis von dem improvisierten Kleid befreit. "Ich finde, wir haben uns jetzt Aormis Essen verdient!" Sie wartet, bis sich Thordis gesetzt hat und rutscht auf die Bank unter dem Fenster durch. "Ihr braucht einen Tanzlehrer, der Euch die nötigen Schritte beibringen wird. Am besten zusammen mit Cogaer, damit ihr Euch schon einmal aneinander gewöhnen könnt - beim Tanzen. Und ich glaube, ich habe eine gute Idee für eine Ballgarderobe, die Euch nicht so sehr in Schwierigkeiten bringt wie ein Kleid." Lächelnd schenkt sie Thordis einen großen Becher voll Tee und einen kleinen Becher mit einer hellbraunen Flüssigkeit ein. "Auf Euer Wohl und auf den Ball!"
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Mi 06 Jan 2010, 18:34

Erleichtert atmete Thordis auf als Nerina die Nadeln aus dem Stoff heraus zog. „Ich danke euch für die ganze Hilfe. Was würde ich nur ohne euch machen?“ Geschmeidig nahm sie auf dem Stuhl Platz und griff nach dem Becher mit dem heissen Tee. „Hmm, ein Tanzlehrer. Wo findet man so jemanden?“ Thordis warf wieder einen Blick nach draußen. Cogaer war auf dem Dach des Jagdhauses am arbeiten. Hoffentlich ist es heute nicht zu glatt dort oben, dachte sie und runzelte die Stirn. Sie nahm den Becher mit dem Tee in ihre Hand „Auf den Ball und auf Euer Wohl!“ Dann nippte sie an ihrem Tee und schaute wieder zu Nerina hinüber. „Ihr macht mich neugierig Nerina. Was für eine Idee habt ihr? Ich habe ehrlich nicht die geringste Ahnung was man auf einem Ball trägt. Der Schneider in der Stadt hat mir einige Bilder von Kleidern gezeigt. Doch ich befürchte dass ich bei einigen davon kaum noch Luft holen kann so eng geschnitten sehen sie aus.“ Neugierig schaute sie auf den kleinen Becher mit der hellbraunen Flüssigkeit. „Was ist das Nerina?“ Es sieht ein bisschen aus wie der Rum, von dem ein Fass voll im Keller des Jagdhauses stand, dachte sie.
Nach oben Nach unten
Jackson
Gast



BeitragThema: Re: Besuche   Mi 06 Jan 2010, 21:55

Nicht viel hatte Jackson erledigen können, bis er den Weg aus dem Stadttor Gol`dras in Richtung Duckberg ritt. Die Landschaft war überaus schön anzusehen und er genoss die Aussicht, trieb ihn doch keine Eile. Er wusste eh nicht genau, wieweit ihn seine Neugierde treiben würde. Langsam war in der Ferne das Forsthaus zu erkennen. Er hatte vor einfach mal anzuklopfen und Nerina drum zu bitten, bis zum Turnierbeginn ein Buch ausfindig zu machen. Da es ohnehin eine für sie bestimmte Aufgabe war konnte er somit gleich etwas nützliches tun und gleichzeitig schaun, ob die Damen schon ein paar schicke Kleider im Zimmer hängen hatten.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Fr 08 Jan 2010, 02:12

"Ach, die Vorbereitungen für einen Ball machen doch fast mehr Spaß als der Ball selbst.... Ein Tanzlehrer ist leicht gefunden. Es gibt einige gute Musiker in Gol'Dra, sie unterrichten alle auch das Tanzen. Wir suchen morgen einen auf und vereinbaren von jetzt ab bis zum Ball jeden Abend zwei Stunden Tanzunterricht. Auf diese Art und Weise hat man schon vorher jede Menge Spaß, und die Musiker wissen dann gleich, was sie besser nicht spielen, weil man da immer auf die Nase fällt....!"

Sie sucht grinsend nach einer Schiefertafel, die in der Ecke der Bank liegt, überfliegt kurz die darauf aufgeschriebenen Zahlenreihen und wischt sie dann mit einer entschlossenen Bewegung weg. "Es ist Racura-Brannt.... probiert ruhig, das werdet Ihr brauchen, wenn Ihr jetzt meine Idee anhören müßt!"

Sie lächelt. "Eure Bewegungen sind schön und kraftvoll, geschmeidig und sicher, vor allem, wenn Ihr kein Buch auf dem Kopf tragen müßt und keine Schleppe um Füße habt. Ihr seid voller Anmut - aber es ist die Anmut des Waldes, geboren aus dem Gesang der Klinge und nicht die Anmut des Ballsaales, geboren aus dem Gesang des Barden. Also müßt Ihr Euch so anziehen, daß Ihr die volle Schönheit der Anmut des Waldes zeigen könnt. Deshalb dachte ich...." sie zeichnet den Entwurf während sie spricht mit flinken, geübten Kreidestrichen auf die Tafel.... "....an eine Hose. Ganz weit und lang, aus schwerer, recht steifer Seide. Bernsteingelb würde ich für Euch auswählen... leuchtend und warm. Die Hose ist so weit, daß man auf den ersten Blick denken könnte, es sei ein Rock, aber nicht ganz sicher ist. Der Bund sehr breit, eng anliegend, so daß Eure schöne Taille gut zur Geltung kommt. Dazu tragt ihr, auch ganz eng anliegend, ein Oberteil aus sehr feiner Seide in dem gleichen Farbton. Geschnitten ist es ganz ohne Ärmel, nur eine Art Röhre, gehalten durch einen geschickten Saum und ein verstecktes Lederbändchen. Darüber eine winzig kleine Jacke in einem schweren weichen Stoff, Samt vielleicht, in einem passenden aber dunkleren Farbton, ganz ähnlich dem Stoff, den ihr gekauft habt. Kurz, sehr kurz, halbrund geschnitten mit einem kleinen Schößchen hinten, aber vorne nur bis knapp unter die Brust. Geschlossen mit nur einem Knopf, ohne Kragen. Mit Ärmeln, die oben weit und bauschig sind, an den Ellenbogen aber ganz eng werden. Und prächtig bestickt, mit Rankenmotiven und Wildblüten - verziehrt mit kleinen Juwelen und Perlen.

Euer schönes Haar steckt Ihr locker hoch, so daß Euer Nacken und die Ohren frei sind. Schmuck braucht Ihr dann keinen - außer vielleicht zwei Ohrgehänge aus Steinen, die genau den Farbton der Hose aufnehmen. Ihr vergeßt all das Geknickse und Getue, sondern verbeugt Euch stolz zur Begrüßung. Ihr laßt Eure Kraft, Eure Geschicklichkeit und Eure Anmut für Euch sprechen. Und die Freude am Tanz, die ganz sicher aus Euren Augen blitzen wird, wenn Ihr erst einmal die Grundschritte kennt. Mehr braucht Ihr nicht zu tun und Ihr seid ein Magnet für die Blicke aller."

Gespannt legt sie den Kopf schief und schaut Thordis erwartungsvoll an. "Könnt Ihr schon sehen, was ich meine?" fragt sie strahlend.
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Fr 08 Jan 2010, 09:15

Erstaunt beobachtete Thordis, wie Nerina schwungvoll mit einigen Strichen anfing den Entwurf eines Gewandes zu zeichnen. Sie war ganz fasziniert wie nach und nach eine Zeichnung entstand und sie konnte es sich lebhaft vorstellen, was Nerina meinte. Ja, das war in der Tat eine wesentlich bessere Idee als ein Kleid mit Schleppe. Darin würde sie sich auch wohler fühlen. „Die Idee ist toll Nerina. Dann müsste ich auch keine Angst haben über die Schleppe zu stolpern.“ Das einzige das Thordis nicht gefiel, war die Farbe. „Nur das Gelb gefällt mir nicht. Es ist mir zu …. hmmm, nennen wir es auffällig. Im meiner Heimat war es die Farbe die Huren und Ausgestoßene tragen mussten. Ich würde sie niemals freiwillig tragen. Ich hoffe das versteht ihr. Ich mag lieber die dunklen Farben. Vielleicht auch noch Blau oder Rot, doch die hellen Farben überlasse ich lieber anderen.“ Thordis schmunzelte. Dann griff die Halbelfe nach dem kleinen Becher mit dem Racura-Brannt. Vorsichtig probierte sie einen Schluck. Sein Geschmack war besser als gedacht. Sie hatte auf den Reisen in den Tavernen schon schlimmeres getrunken. „Er ist gar nicht mal übel.“ Sie stellte den kleinen Becher wieder auf dem Tisch ab. „Verratet ihr mir was ihr auf dem Ball tragen werdet Nerina? Und mit wem werdet ihr eigentlich auf dem Ball erscheinen?“ Thordis lächelte Nerina an. Sie war sich ziemlich sicher, dass diese zierliche Elfe Aufsehen erregen wird. Die wenigen Vorführungen eben hatten ausgereicht um Thordis ahnen zu lassen das Nerina sich völlig erhaben und anmutig auf dem Parkett bewegen würde.
Nach oben Nach unten
Nerina
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Besuche   Fr 08 Jan 2010, 10:32

"Ah.. das mit dem Gelb, daß wußte ich nicht. Jetzt wo ich es weiß, kann ich gut verstehen, daß Ihr es nicht tragen wollt..." Nachdenklich knubbelte sie an der Spitze ihres rechten Ohres. "Es kann natürlich auch eine anderen helle Farbe sein.... das Problem ist, daß dunkle Farben auf Bällen nur von Witwen getragen werden - oder von Müttern, die ihre erwachsenen Töchter auf den Ball begleiten und selbst nicht mehr tanzen. Es ist ein Zeichen dafür, daß man zwar den Ball aus gesellschaftlichen Gründen besucht, am bunten Treiben jedoch keinen Anteil haben möchte. Die Menschen werden verwirrt sein, wenn Ihr dunkel gekleidet seid. Sie werden nicht wissen, ob Ihr tanzen und Euch amüsieren wollt oder nicht." Sie legt den Kopf schief. "Wir wäre es denn mit einem leuchtend hellen Maigrün für die Hose? Und einem dunklen Grün für die Jacke?"

"Mit wem ich auf den Ball gehen werde, weiß ich noch nicht. Ursprünglich hatte mich Kebalur gefragt, ob wir zusammen auf dem Tournier erscheinen wollen, aber er wird wohl zur Zeit des Festes gar nicht in Dunladan sein... Auch von Rubardock habe ich eine sehr, sehr freundliche Einladung bekommen. Und ich weiß, daß Adamant auch noch ohne Begleitung ist... aber was ich tragen werde, daß weiß ich schon!" Sie schlängelt sich aus der Bank und verschwindet in den kleinen Nebenraum mit der Treppe. "Es dauert einen Moment, dann zeige ich es Euch!"
Nach oben Nach unten
Thordis

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Besuche   Fr 08 Jan 2010, 11:10

Thordis nickte. Das war natürlich ein Argument. „Ja, die Idee mit dem Grün gefällt mir sehr gut. Darin würde ich mich auch wohl fühlen. Vor allem die Idee mit den aufgestickten Ranken und Blüten gefällt mir sehr gut. Dann müsste ich nur noch einen Schneider finden, der in der Lage ist so etwas zu nähen. Und eine Frau die gut sticken kann für die Verzierungen.“ Sie überlegte einen Moment. „Versprecht ihr mir es Cogaer nicht zu verraten? Ich möchte ihn überraschen.“ sie schmunzelte bei dem Gedanken daran was er wohl dazu sagen würde. Dann lauschte sie wieder aufmerksam Nerinas Worten. „Es ist sehr schade das Kebalur nicht anwesend sein wird. Doch vielleicht wird er euch ja später einmal zu einem anderen Fest begleiten.“ Aufmunternd zwinkerte sie Nerina zu. „Und sowohl Rubardock als auch Adamant sind mit Sicherheit sehr interessante Begleiter für einen Ball. Ich bin mir sicher dass ihr mit ihnen einen sehr amüsanten Abend verbringen werdet. Doch jetzt bin ich erst einmal gespannt auf euer Festgewand. Der Stoff, den ihr heute Morgen in der Hand hattet, war einfach wundervoll.“ Sie nahm noch einen Schluck von dem Tee, während sie gespannt auf Nerinas Rückkehr wartete.
Nach oben Nach unten
Cogaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Besuche   Fr 08 Jan 2010, 11:51

Cogaer schimpfte sich derweil auf dem Dach einen Dummkopf. Warum hatte er zwar an die Kälte gedacht, aber nicht daran, dass zu dieser Jahreszeit auch das Tageslicht weit eher schwindete?
Natürlich hatte er sich prompt, als er gerade eine Dachpfanne in die richtige Position rücken wollte, es aber bereits ein wenig zu düster war, den Daumen eingeklemmt. Mit ein paar nur mühsam unterdrückten Flüchen hatte er den Handschuh ausgezogen und dabei mit der anderen Hand die Dachpfanne im Zorn fast vom Dach auf den Weg geschmissen. Ein Glück für alle Passanten, dass er sich gerade noch beherrschen konnte.

Nun saß er als mit dem Daumen im Mund im Halbdunkel und schaute mürrisch auf das Dorf. Natürlich fiel ihm dabei das Licht in Nerinas Haus auf. Das Forsthaus, in dem Nerina und Thordis sein mussten und ... ähm... irgendwas machten, er hatte, zugegeben, Thordis nicht so genau zugehört.

Nun aber war er neugierig. Er rutschte ein wenig auf dem Dach zur Seite, um einen besseren Blick durch das Fenster zu bekommen. Wie ein Schatten in der Nacht war er in der Dämmerung kaum zu sehen. Was machten die beiden Frauen dort?
Nach oben Nach unten
Jackson
Gast



BeitragThema: Re: Besuche   Sa 09 Jan 2010, 13:11

Er war nun an das Forsthaus herangekommen. Licht war im Fenster zu erkennen, Nerina schien also zu hause zu sein. Da der Schneefall ein wenig zugenommen hatte, wollte er sein Pferd dem nicht zu sehr aussetzen und führte es langsam zur Rückseite des Hauses. Dort war es Windgeschützt und das Tier würde nicht komplett eingedeckt von einer Schneedecke beim Rückritt sein. Es war ein genügsames Pferd. Das dicke Fell schützte gut gegen die Kälte, es war eines der Wildpferde, die südliche des Passes in größeren Herden lebten. Hin und wieder verkauften einige der Wildpferdjäger die prächtigsten Exemplare davon. Dieser Wallach war eines davon. Nicht so imposant und kräftig wie sein Schlachtross, doch perfekt geeignet für das Gelände und ein treuer Gefährte ebenso.

Er überlegte einfach mal einen Blick durchs Fenster zu werfen, vielleicht war ja auch nur der Kamin an und Nerina nicht zu hause. Dann könnte er direkt wieder zurück nac Gol`dra reiten. Er lugte also kurz hindurch in den Raum.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Besuche   

Nach oben Nach unten
 
Besuche
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Jobcenter muss Fahrtkosten für JVA-Besuche zahlen
» Jobcenter muss Fahrtkosten für JVA-Besuche zahlen
» Jobcenter muss Fahrtkosten für JVA-Besuche zahlen
» Jobcenter muss Fahrtkosten für JVA-Besuche zahlen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Freimaurer :: Öffentliches :: Duckberg :: Das Dorf-
Gehe zu: