Freimaurer

Hauptsitz der Stiftung zur Förderung der Jugend Dunladans als auch der Loge der Freimaurer unter deren Schirmherrschaft die Stiftung steht
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hastur und Kaylin

Nach unten 
AutorNachricht
Kaylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Hastur und Kaylin   Sa 19 März 2011, 19:33

Vorgeschichte:

Wie es die Zufälle des Lebens so wollen, lernten sich Hastur und Kaylin auf einer Jagdreise kennen und lieben.
Während Hastur auf einer Quest am Tor der Unterwelt ist, bat er Kaylin auf seinem Grundstück ein richtiges Zuhause zu schaffen.



Die letzte Nacht hatte Kaylin in Hasturs Zelt verbracht. Sehnsuchtsvoll hatte sie das Kissen umarmt, dem noch Hasturs Geruch anhaftetete und war mit der Erinnerung die hier gemeinsam verbrachte Zeit mit einem Lächeln eingeschlafen.
Nachdem sie ausgeruht erwachte, war sie voller Tatendrang. Hastur hatte sie gebeten auf seinem Grundstück ein richtiges Zuhause zu schaffen. Beim Aufwachen waren ihr einige Ideen gekommen, doch musste sie hierzu erst das Grundstück in Augenschein nehmen und begutachten. Bei ihrem letzten Besuch hatte sie nicht wirklich auf Ihre Umgebung geachtet, da sie Ihren Blick nur auf den Liebsten gerichtet hatte.

Nachdem sie sich einen warmen Umhang genommen hatte schlug sie die Zeltbahnen zurück und trat in die frische kühle Luft eines klaren Tages.
Bedächtig schritt sie das Grundstück ab, in der Mitte auf der Wiese stand Hasturs Zelt mit seinen blauen Bahnen im Norden standen 3 hohe Kastanien und im Westen ergoß sich eine kleine Quelle über einige Felsen in eine kleinen Teich bevor sie als Bach weiter durch das Land sprudelte.

Ja so könnte es gehen, dachte sie bei sich man könnte unter den Kastanien ein weiteres kleines Zelt errichten und dies für den Schlaf nutzen. Wenn man nun die beiden Zelte mit einander verbindet hätte man einen überdachten Weg den man auch für die Aufbewahrung von Kleidung, und Waffen nutzen könnte.

Sie ging zu der Quelle und prüfte die Temperatur.."Oh war das eisig, aber ob man wohl etwas Wasser hier ableiten könnte und zu einem weiteren kleinen Zelt hin.. ein Ablauf könnte das Wasser zurück in den Bach leiten.. Ein Lächeln umspielte Ihre Lippen als sie sich auch das Badezelt vorstellte."

Man sagt ja uns wäre eine Begabung zum Holz fällen angeboren, nun dann teste ich diese Vermutung mal. Sie ging zum Zelt zurück und griff beherzt nach einer kleinen Axt. Schwungvoll schritt sie einem kleinen Wald entgegen um sich ein paar junge Stämme für die Zeltstangen auszusuchen.

Wenn das Grundgerüst stand würde sie sich ein Buch über das Weben in Gol´dra ausleihen und die Zeltbahnen selbst weben.

Bevor sie den Wald betrat, nahm sie Hasturs Stein in die Hand und übermittelte Ihm Ihre Ideen. Ohne seine Zustimmung würde sie nicht mit der Arbeit beginnen können.


wird fortgesetzt
Nach oben Nach unten
Kaylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Ein Zelt wird erweitert   So 20 März 2011, 13:37

Nachdem sie Hasturs Zustimmung zu Ihren Plänen empfangen hatte, schritt sie mit prüfendem Blick die Bäume ab. Gerade gewachsene Buchen, noch jung und im Stammesumfang 2 Handbreit, diese wären genau richtig.

Am Rande einer Lichtung entdeckte sie ein Gruppe solcher Schösslinge.
Als sie vor Ihnen stand, bat sie still in Gedanken um deren Erlaubnis sie fällen zu dürfen, denn Achtung sollte man allen Lebewesen erweisen.

Ein Rauschen der Wipfel signalisierte ihr das der Wald es nicht als Frevel auffassen würde.

Mit der jahrhunderte alten Übung Ihres Volkes in den Genen war die Arbeit geschwind getan.
Immer 6 band sie mit Schilf zu einem Bündel zusammen und zog sie zu dem lieblichen Grundstück.

Dort legte sie diese in die Nähe der Kastanien und begann sie zu entrinden.
Die Borke sammelte sie in einem Tuch, hier für würde sie später noch Verwendung finden.

Sie legte 8 der glatten Stangen in einem Kreis aus und verband die inneren Spitzen mit einem Lederband. Nachdem sie die Festigkeit Ihrer Knoten geprüft hatte richtete sie das Gerüst auf. Eigentlich hatte sie sich etwas eleganteres ausgedacht doch waren 2 Hände einfach zu wenig um es zu errichten.

"Nein es muss noch etwas näher an das Hauptzelt heran" dachte sie bei sich und zog es ein paar Meter weiter.

Zufrieden betrachtetet sie Ihr Werk und begab sich auf den Weg nach Gol´dra um das Weben zu erlernen.
Nach oben Nach unten
Kaylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Heimkehr   So 10 Apr 2011, 08:35

Den ganzen Tag freute sie sich schon wie ein kleines Kind, heute wollte Hastur zurückkehren. Voller Sehnsucht fieberte sie dem Augenblick entgegen.

Prüfend schaute sie auf das Zuhause da sie geschaffen hatte.
Die Badkammer war bislang nur in ihrer Vorstellung fertig, doch das Schlafzelt fand sie sehr gut gelungen.

Mit Hilfe einiger Dorfbewohner hatte sie es doch geschafft die Zeltstangen richtig zu setzen und nun überspannte ein Dach aus Drachlederhaut die selbst gewebten Leinwände.

Auch der Zeltgang war fertig geworden, hier hatte jeder seine Truhe für Kleidung und persönliche Habseligkeiten.

In dem Schlafzelt brannte in einem Kohlebecken ein kleines Feuer, das Wärme spendete und dessen Rauch durch eine kleine Öffnung in der Decke abzog.

Die Mitte des Zeltes krönte ein Podest das als Schlafstatt diente.
Etliche weiche Felle und Pelze luden zum Kuscheln und Schlafen ein.
Auch Kissen hatte sie genäht und mit Moos gefüllt.

In den acht Ecken standen hohe Kandelaber mit Honigwachskerzen, die den Raum in sanftes Licht tauchten.

Sie huschte in das große Wohnzelt und prüfte Ihren Eintopf, ja das Kaninchenragout roch vorzüglich nach Kräutern und auf den heißen Steinen, die die Feuerstelle einfassten, buken die Teigfladen langsam.

Ihr lief das Wasser im Munde zusammen.
Nun war nur noch der Wein aus der Quelle zu holen den sie dort zum kühlen aufbewahrte. Sie lief über die Wiese zum Bach und holte den Krug hervor.

Sie richtete sich wider auf und warf einen suchenden Blick in die Landschaft. Von hier konnte man weit blicken, doch Hastur fand Ihr Auge nicht.

" Wo er nur bleibt? Hoffentlich ist ihm nichts passiert"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hastur und Kaylin   

Nach oben Nach unten
 
Hastur und Kaylin
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Freimaurer :: Öffentliches :: Duckberg-
Gehe zu: